always wanted war / ghost cat split 7″

5,00

Only 1 left in stock

SKU: 0200-moc.16a Categories: , , Tag:

Description

Wenn eine Screamotruppe aus der norddeutschen Provinz eine Split mit einer Emoband aus Florida macht ist das schon cool. Und wenn die Kiste auch noch auf dem eigenen DIY-Label in drei megaschönen Versionen als 7″ erscheint, ist das ein Knaller. So oder so. Die Eierlegendewollmilchsau Always Wanted War, bzw. deren feines Label „Tief in Marcellos Schuld“ haut mit der vorliegenden Scheibe wieder was ganz feines raus. Nach der „Always Wanted War ruinieren die schönsten Melodien…“, die stark betrunken als Liveshow eine Erfahrung zwischen Twin Peaks und Mitten im Leben war, kommt hier wieder vernünftige Musik. Mit zwei neuen Songs („Intention“ & „Back to Subzero“) bekommt man die krachigen Screamodinger um die Ohren gehauen, die man auch erwartet und bitte genau so möchte. „Intention“ startet mit starker Melodie, die mein Popherz wieder höher schlagen lässt. Aber keine Sorge. Herr von und zu Tiedemann erweist sich mal wieder als Cuxhavener Kirchenanzünder. Zumindest was den geil keifigen Gesang angeht. Mit den zwei Songs der Herren aus Übersee geht es, wie es zu erwarten war, wesentlich ruhiger zur Sache. Emo ist hier angesagt. Und zwar der schwermütige und schöne. Nicht der doofe RTL2 Emo. Mit „These fragile moments“ und „A place to go“ gibt es also auch von Ghost Cat zwei neue Songs. Und besonders „A place to go“ flasht mich richtig. Song starten, Augen zukneifen, nochmal zurück. Ein sogar leicht „Talking Heads“ angehauchtes Teil ist das. Knaller!

Dieses schöne Stück ist mit großem Abstand von der Optik und der Qualität ein Highlight. Und das von einem DIY-Label. Da sollten sich die großen Konzerne mit ihren lieblosen Neupressungen momentan mal eine fette Scheibe abschneiden.

Additional Information

Weight 0.09 kg

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “always wanted war / ghost cat split 7″”

You may also like…